Banner - Kaminkehrermeister Berthold Merk
Bild/Logo

Berthold Merk

Kaminkehrermeister
Gebäudeenergieberater  (HWK)

 

 

Sie befinden sich hier: >> über uns >>

Glücksbringer werden!

Wir sind auf der Suche nach Auszubildenden! Sie möchten Teil unseres Teams werden, sind aber nicht sicher, ob es der richtige Beruf ist?  Gerne bieten wir Ihnen ein Praktikum an um „hinter die Kulissen“ schauen zu können! 
 
Mehr als nur „Schwarzarbeit“?! Zum Beruf des Schornsteinfegers gehört mehr als nur Schornsteine zu kehren. Wir sind Glückssymbol, Handwerker und unabhängiger Sachverständiger zugleich.  
 
Der Beruf des Schornsteinfegers ist sehr abwechslungsreich aber auch anspruchsvoll. Neben   handwerklichen Fähigkeiten beim Reinigen von Schornsteinen oder Feuerstätten benötigen wir auch Technikverständnis bei der Kontrolle modernster Heizungsanlagen.  Schornsteinfeger haben mit den unterschiedlichsten Menschen zu tun. Wer Schornsteinfeger/in werden möchte, sollte daher kommunikativ sein. 
 
Bei der regelmäßigen Kontrolle von Schornsteinen wird deren sichere und einwandfreie Funktion gewährleistet. Mit Hilfe von Kehrbesen wird der Ruß und die Ablagerungen vom Schornstein entfernt. Dies ist wichtig, damit die Abgase sicher abgeführt werden. Zu starke Rußablagerungen können außerdem zu Schornsteinbränden führen. Dadurch trägt der Schornsteinfeger etwas zum Brandschutz bei. 
 
Neben den traditionellen Kehrtätigkeiten nimmt die Überprüfung von Heizungs- und Lüftungsanlagen einen immer wichtigeren und größeren Teil unserer täglichen Arbeiten ein. Wir setzen dabei nicht nur modernste Messgeräte, sondern auch moderne Technik wie Laptops, Schornsteinkameras, etc. ein.  
 
Während der dreijährigen Ausbildung findet die Berufsschule im Blockunterricht statt. Hierzu werden die Auszubildenden im schuleigenen Internat untergebracht. 
 
Nach der Gesellenprüfung bieten sich zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. So absolvieren die meisten Schornsteinfeger, nachdem sie etwas Berufserfahrung gesammelt haben, die Meisterschule. Die bestandene Meisterprüfung berechtigt nicht nur zur Teilnahme an einem Hochschulstudium, sondern bietet die Möglichkeit sich selbständig zu machen. Des Weiteren können Zusatzqualifikationen wie Energieberater, Brandschutztechniker, uvm. erlangt werden. 
 
 
Wenn wir dein Interesse geweckt haben oder du noch Fragen hast sprich uns an oder melde dich telefonisch, per Mail oder Post bei uns. 
 
 
Wir freuen uns auf dich! 







  Rauchmelder retten Leben!